6 Dinge, an denen du Hochsensibilität erkennst



1. Es fällt dir schwer dich mit mehreren Personen gleichzeitig zu unterhalten Da wir hochsensiblen Menschen lieber tiefgehende Gespräche führen und uns voll und ganz auf unseren Gesprächspartner konzentrieren wollen, fällt es uns oft schwer mit Zwischenrufen umzugehen oder uns mit mehreren Personen auf einmal zu unterhalten. Da wir jedem gerecht werden wollen und keinen oberflächlichen Smalltalk mögen, fühlen wir uns bei Gesprächen in größerer Runde überfordert. Auf Partys liegt es ihnen nicht, sich an der allgemeinen Diskussion zu beteiligen, sie unterhalten sich lieber intensiv mit einer Person am Rande.


2. Du fühlst dich manchmal „asozial“ wenn du keine Lust hast an Gruppenaktivitäten teilzunehmen Nach der Arbeit noch mit den Kollegen weggehen, die Mittagspause zusammen zu verbringen oder Übernachtungen bei Tagungen/Seminaren - das ist dir alles zu viel? Wenn du ganz ehrlich bist, hättest du lieber etwas mehr Zeit für dich? Du traust es dich nur nicht ganz, weil du Angst hast dann ausgeschlossen zu werden. Gleichzeitig verurteilst du dich auch ein bisschen und fragst dich warum du nicht einfach „so wie alle anderen sein kannst“. Dies hängt auch mit den beiden nächsten Punkten zusammen:


3. Du fühlst dich oft „anders“ als die anderen und irgendwie falsch In unserer schnelllebigen und oberflächlichen Gesellschaft fühlst du dich als Hochsensible oft fehl am Platz. Viele Dinge, die allgemein als „Spaß“ gelten wie wilde Partys und Action, machen dir überhaupt keinen Spaß, sondern zehren an deiner Energie. Du bist eher ruhig, in dich gekehrt und denkst viel nach. Dies ist auch eine der großen Stärken, die ich in Hochsensibilität sehe: Tiefgründigkeit. Wodurch wir erkennen, dass oberflächlicher Spaß wie Alkohol, Partys, Konsum etc. wie es in unserer Gesellschaft propagiert wird, nicht zu einem erfüllten, glücklichen Leben führen. Jemand, der nicht so viel fühlt, ist überhaupt nicht in der Lage zu erkennen, dass wirkliche Zufriedenheit und Glücklich-sein von Innen kommt.


4. Du benötigst mehr Zeit als Andere um herunterzukommen Ob nach einem anstrengenden Arbeitstag, Stress mit den Kindern oder einer lauten Party: du bist danach oft so erschöpft und gleichzeitig überdreht, dass du nicht zur Ruhe kommst. Du liegst im Bett stundenlang wach und bekommst deinen Kopf nicht still. Da hochsensible Menschen so viel mehr Eindrücke aufnehmen, ist ihr System auch danach noch länger überlastet mit der Verarbeitung, wenn sie vielen Reizen ausgesetzt waren. Das führt dazu, dass sie längere Erholungsphasen mit reizarmen Zeiten brauchen um wieder zur Ausgeglichenheit zurück zu finden.


5. Du hinterfrägst viel und hast eine starke Intuition Auch wenn nicht alle hochsensiblen Menschen immer automatisch immer auf ihr Gefühl hören, haben sie durch ihre erweiterte Wahrnehmung eine starke Intuition. Das führt dazu, dass sie viele Dinge, die ihnen als Tatsache präsentiert werden, nicht einfach so hinnehmen und ungefiltert glauben, sondern mit ihrem Gefühl abgleichen und hinterfragen, ob dies tatsächlich so ist. Zum Beispiel wird dir gesagt, dass du sicher bist und dein Gefühl von Angst, sagt dir aber trotzdem dass du vorsichtig sein sollst. Oder auch das Hinterfragen von gesellschaftlichen Normen und Werten gehört dazu. Hochsensible Menschen haben die Fähigkeit hinter die Kulissen zu schauen.

Außerdem sind sie durch ihr starkes Gefühl sehr einfühlsam mit anderen Menschen und können gut um die Ecke denken wenn sie sich von ihrer Intuition leiten lassen.


6. Anstatt Partys bevorzugst du lieber ein gutes Buch oder einen Ausflug in die Natur Wie bereits erwähnt, sind Partys und viele Menschen aufgrund der Vielzahl an intensiven Eindrücken eher kräftezehrend als erholsam bei Hochsensibilität. Während anderen Menschen das Zusammensein mit vielen Menschen etwas gibt, müssen sich hochsensible Personen davon oft erst wieder erholen und bevorzugen eine ruhige, reizarme Umgebung um herunterzukommen, wie in der Natur oder den eigenen vier Wänden, in denen sie sich sicher fühlen.



#Hochsensibilität #HSP #hochsensibel #Intuition #hochsensibelimalltag #hochsensiblemenschen #hochsensibilitätsymptome #hochsensibilitätmerkmale #hochsensibilitäterkennen #hochsensibilitättherapie #hochsensibilitätpsychologie #wiezeigtsichhochsensibilität